Archiv für den Autor: admin

Duisburg gegen Zürich

Freundschaftsspiel Duisburg gegen ZürichIm Rahmen des Trainingslagers im türkischen Side steht am Dienstag die Begegnung MSV Duisburg gegen Zürich auf dem Programm. Das Spiel wird um 15:00 Ortszeit angepfiffen und stellt wie jedes andere Freundschaftsspiel eine besondere Herausforderung zum Tippen dar. In dieser Vorschau für Duisburg gegen Zürich wollen wir uns mit den Quoten für dieses Testspiel beschäftigen und einen Wett-Tipp abgeben.

Infos zum Spiel

Spielbeginn: Anstoß ist um 15:00
Datum: Dienstag, 14. Januar 2014
Stadion: Trainingsplatz Hotel Starlight, Side / Türkei
Wetter: bewölkt, 13 Grad Celsius

Quoten:

Sieg MSV Duisburg: 3,00 bei MyBet
Unentschieden: 3,60 bei bet365
Sieg FC Zürich: 2,15 bei MyBet

MSV Duisburg 212x300 Duisburg gegen ZürichMSV Duisburg

Die Zebras liegen nach der Herbstsaison in Liga 3 auf dem achten Tabellenrang mit 28 Punkten. Der Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz beträgt derzeit sieben Punkte. Um diesen zu erreichen muss man aber bessere Form als zuletzt vor der Winterpause zeigen.

Die letzten beiden Spiele in der dritten Liga endeten Unentschieden, davor musste man sich Preußen Münster mit 2:1 geschlagen geben. Mit dem aktuellen Kader von Trainer Karsten Baumann dürfte aber ohnehin nicht viel mehr als ein guter Mittelfeldplatz möglich sein.

FC Zürich 300x157 Duisburg gegen ZürichFC Zürich

Nachdem man in der vergangenen Saison noch Rang vier erzielte und sich damit für die Europa League qualifizieren konnte, läuft es in der aktuellen Spielzeit nicht nach Wunsch für den kleinen Züricher Club.

In der Europa League machte man keine gute Figur und musste sich in der dritten Qualifikationsrunde schon Slovan Liberec, dem späteren Gruppengegner des SC Freiburg, mit einem Gesamtscore von 4:2 geschlagen geben und auch in der Schweizer Super League konnte man im Herbst nicht an die Leistungen der Vorsaison anschließen. Das Team von Urs Meier liegt nach 18 Spieltagen nur auf Rang 7 in der heimischen Liga und hat bereits 8 Punkte Rückstand auf die internationalen Startplätze.

Tipp Duisburg gegen Zürich

Auch wenn die Schweizer sicherlich den stärkeren Kader haben, gehen wir hier von einer Überraschung aus. Der MSV befindet sich schon seit einigen Tagen in der Türkei und ist somit bereits an die vorherrschenden Bedingungen gewöhnt. Der FC Zürich ist erst am Sonntag angereist und hat somit sicherlich die schlechtere Ausgangsposition. Die 3. Liga in Deutschland beginnt zudem vor der Schweizer Liga nach der Winterpause, weshalb die Zebras schon weiter in der Vorbereitung sind.

Ein weiterer Grund für unseren Tipp auf Duisburg gegen Zürich ist, dass die Motivation bei kleinen Teams in Freundschaftsspielen tendenziell größer ist, wenn es gegen höher-klassige Gegner geht. Die Quoten für Duisburg gegen Zürich sind aus unserer Sicht zu hoch auf den MSV angesetzt, sodass wir eine Wette auf die Duisburger als value ansehen.

Sportwetten Tipp
Tipp: Sieg MSV Duisburg
Quote: 3,00
Wettanbieter: MyBet

Sunderland gegen Manchester United

England League Cup Sunderland gegen Manchester UnitedIm Halbfinale des englischen League Cups kommt es am Dienstag zur Begegnung Sunderland gegen Manchester United, mit der wir uns in diesem Vorbericht beschäftigen. Beide Teams stecken aktuell in der Premier League in der Krise und konzentrieren sich daher weniger auf das Abschneiden im Ligapokal.

Kampflos aufgeben werden die Chance auf den Finaleinzug aber dennoch beide nicht. Neben der Ausgangssituation vor dem Spiel befassen wir uns mit der Personalsituation, der möglichen Aufstellung und den Quoten für dieses Spiel. Am Ende des Beitrages finden Sie den Sportwetten Tipp für Sunderland gegen Manchester United am Dienstag, 7. Januar 2014.

Quoten, Aufstellung und Tipp

Datum: Dienstag, 07.01.2014
Spielbeginn: Anstoß ist um 20:45
Stadion: Stadium of Light, Sunderland

Quoten:

Sieg Sunderland: 5,00 bei MyBet
Unentschieden: 3,65 bei Unibet
Sieg Man Utd.: 1,78 bei Unibet

Sunderland in Abstiegsgefahr

FC Sunderland Sunderland gegen Manchester UnitedDass es für den FC Sunderland nach dem 17. Platz in der Premier League voriges Jahr auch in der neuen Spielzeit nicht um die Champions League Ränge gehen wird ist keine große Überraschung, der aktuell letzte Tabellenplatz ist aber dennoch weit weniger, als mit diesem Team möglich sein sollte.

Einige starke Neuzugänge in diesem Sommer, mit Altidore, Giaccherini und Borini vor allem im Offensivbereich sehr prominent besetzt, ließen die Erwartungshaltung vor der Spielzeit 2013/14 im Lager der Sunderland Fans steigen, nun steht man zur Saisonhalbzeit allerdings weit schlechter da als erhofft. Der erst im Oktober 2013 installierte Trainer Gus Poyet hatte nicht nur mit fehlendem Spielglück zu kämpfen, auch der Verletzungsteufel machte vor dem Team nicht halt, sodass man nun nach 20 absolvierten Spieltagen mit nur 14 Punkten am Tabellenende steht. Zuletzt zeigte das Team aber aufsteigende Form, und hat nur eines der vergangenen sieben Pflichtspiele verloren.
Am vergangenen Sonntag schaffte man zudem im Gegensatz zu Manchester United den Aufstieg im FA Cup mit einem 3:1 Heimerfolg über Carlisle United. Mit nur vier Punkten Rückstand auf den 17 und damit rettenden Rang in der Premier League hat man zudem noch alle Chancen die Klasse zu halten.

Für das League Cup Spiel Sunderland gegen Manchester United fehlen Poyet mit Carlos Cuellar, Keiren Westwood, Mobido Diakite und Valentin Roberge zahlreiche wichtige Spieler aufgrund von Verletzungen. Jon O’Shea ist zudem angeschlagen und fraglich – über seinen Einsatz wird erst kurzfristig entschieden. Wir erwarten Sunderland gegen Manchester United in einer 4-4-1-1 Formation mit Altidore als einziger Sturmspitze und dem Südkoreaner Dong-Won zentral dahinter.

Mögliche Aufstellung Sunderland gegen Manchester United:

Mannone – Dossena, O’Shea, Brown, Celustka – Larsson, Sung-Yueng, Colback, Johnson – Dong-Won – Altidore

Daniel Moyes bei Manchester United unter Druck

Manchester United Sunderland gegen Manchester UnitedDass die Nachfolge von Sir Alex Fergusson nicht einfach werden würde war klar, die aktuelle Performance von Manchester United ist aber dennoch unter dem was sich sogar pessimistische United Anhänger ausgemalt haben. Am vergangenen Sonntag folgte ein neuerlicher Tiefpunkt mit der 1:2 Niederlage und dem damit verbundenen Ausscheiden im FA Cup gegen Swansea.

In der Liga liegt man nur auf Rang sieben, der Rückstand auf Leader Arsenal beträgt bereits 11 Punkte. Dabei hatte man vor allem im alt-ehrwürdigen Old Trafford Probleme und hält nur bei einer Heimbilanz von 4-2-4. Natürlich hat für United die Premier League absolute Priorität, nach dem Ausscheiden im FA-Cup würde sich die Lage für Trainer Moyes aber weiter verschärfen, wenn man auch im League Cup ausscheiden sollte. Das Rückspiel im Ligapokal zu Hause findet am 22. Januar in Manchester statt – im Hinspiel im Sunderland gilt es somit sich eine gute Ausgangsposition zu schaffen.

Leicht wird das Unterfangen dabei aber keinesfalls, denn abgesehen von der schlechten Leistung gegen Swansea am Sonntag bereiten Daniel Moyes auch zahlreiche verletzte Spieler Probleme. Mit Van Persie, Fellaini, Ferdinand, Young, Jones, Rafael und Nani fallen gleich sieben Spieler verletzungsbedingt für das League Cup Spiel Sunderland gegen Manchester United aus. Fabio ist zudem rotgesperrt und daher kein Thema. Noch unklar ist zum aktuellen Zeitpunkt, ob Superstar Wayne Rooney im Spiel Sunderland gegen Manchester United mitwirken kann. Nach seiner Verletzung kann erst kurzfristig über einen Einsatz entschieden werden.

Mögliche Aufstellung Manchester United vs. FC Sunderland:

Lindegaard – Büttner, Evans, Vidic, Smalling – Giggs, Anderson, Carrick, Valencia – Welbeck, Hernandez

Tipp Sunderland gegen Manchester United

Es ist ein offenes Geheimnis, dass sowohl nationale als auch internationale Pokalbewerbe in England stets der Premier League untergeordnet werden. Gerade, wenn es sich dabei um Teams handelt, die wie im Fall von Sunderland gegen den Abstieg spielen bzw. beim englischen Rekordmeister weit hinter den Saisonzielen hinterherhinken.
Dennoch wird keiner der beiden Trainer das erste Halbfinale auf die leichte Schulter nehmen. Man Utd. verfügt ohne Zweifel über den stärkeren Kader, allerdings hat man auch mit den größeren Verletzungsproblemen zu kämpfen. Für Sunderland ist schon die Teilnahme im Semifinale eine große Leistung, nun will man sich auch trotz der prekären Situation in der Meisterschaft noch mit dem Finale belohnen.

Beide Teams strotzen derzeit nicht gerade vor Selbstvertrauen, zudem hat man noch ein Rückspiel in zwei Wochen auf das man die Hoffnungen legen kann. Aufgrund dieser Ausgangslage und der vielen Ausfälle gehen wir davon aus, dass wir ein vorsichtig geführter Spiel mit nur wenigen Toren sehen werden. Auch die letzten Spiele von Sunderland gegen Manchester United bei denen im Stadium of Light gespielt wurde endeten mit 1:2, 0:1, 0:0, 0:1 und 0:0 stets mit nur sehr wenigen Treffern. Wir tippen daher bei Sunderland gegen Manchester United auf weniger als 2,5 Tore im Spiel. Die beste Quote für diesen Tipp finden Sie bei Mybet mit 1,95.

Sportwetten Tipp

Wette: under 2,5
Quote: 1,95
Wettanbieter: MyBet

Arsenal gegen Tottenham

FA Cup Arsenal gegen TottenhamIm FA Cup steht am Samstag die Begegnung Arsenal gegen Tottenham, und damit ein großer Klassiker im englischen Clubfußball auf dem Programm. Das Nord-Londoner Derby garantiert für Spannung und nach zuletzt drei Niederlagen in Folge für die Spurs im Emirates Stadium will man von der aktuell guten Form profitieren und Revanche nehmen. Beide Teams treten dieses Derby allerdings aufgrund zahlreicher Verletzungen stark ersatzgeschwächt an.
In dieser Vorschau auf Arsenal gegen Tottenham im FA Cup befassen wir uns genauer mit der Personalsituation, der möglichen Aufstellungen und den Quoten für dieses Spiel. Am Ende des Vorberichts finden Sie in gewohnter Manier den Sportwetten Tipp für diese Begegnung am Samstag, 4. Januar 2014.

Aufstellung, Quoten und Tipp

Datum: Samstag, 04.01.2014
Spielbeginn: Anstoß ist um 18:15
Stadion: Emirates Stadium, London

Quoten:

Sieg Arsenal: 1,90 bei Unibet
Unentschieden: 3,60 bei MyBet
Sieg Tottenham: 4,20 bei Interwetten

Arsenal London

Arsenal London Arsenal gegen TottenhamFür die Gunners läuft es in diesem Jahr bislang sowohl national als auch international nach Plan – in der Champions League hat man den Aufstieg geschafft und in der Premier League führt man die Tabelle nach 20 absolvierten Spieltagen an. Mit den Bayern hat man für das CL-Achtelfinale zwar das denkbar unglücklichste Los gezogen, Chancen auf den Aufstieg hat die Elf von Arsene Wenger aber auf jeden Fall.

Interessant ist vor allem die Auswärtsstärke von Arsenal in dieser Spielzeit. Mit einer Bilanz von 7-1-2 liegt man im Gegensatz zu den anderen Spitzenteams in der Premier League auswärts fast gleichauf mit der Heimbilanz von 7-2-1. Zuletzt gab es in der Liga am Neujahrstag einen glücklichen 2:0 Heimsieg gegen Cardiff, der erst durch zwei späte Tore von Bendtner in Minute 88 und Theo Walcott (92) sichergestellt wurde. Vor dem Spiel Arsenal gegen Tottenham plagen den Gunners Coach vor allem in der Offensive große personelle Probleme. Nicklas Bendtner, Diaby, Sanogo, Ramsey und Özil fallen definitiv aus, mit Giroud und Chamberlain sind zwei weitere Spieler fraglich.
Wir erwarten Arsenal gegen Tottenham in einer 4-2-3-1 Formation mit dem wieder genesenen Podolski als einziger Spitze.

Mögliche Aufstellung Arsenal gegen Tottenham:

Szczesny – Monreal, Mertesacker, Koscielny, Sagna – Flamini, Arteta – Cazorla, Rosicky, Walcott – Podolski

Tottenham Hotspur

Tottenham Hotspur Arsenal gegen TottenhamFür die Spurs gilt ähnliches wie für den FC Arsenal – in der Meisterschaft liegt man nach einem Zwischentief wieder gut auf Kurs und auch international wusste man in der Europa League zu überzeugen. Mit den Ukrainern von Dnipro Dnipropetrovsk hat man zwar kein leichtes Los gezogen, bei einem entsprechend konzentriertem Auftritt sollte der Aufstieg für Tottenham aber dennoch machbar sein.

In der Premier League rangiert das Team von Trainer Tim Sherwood derzeit auf Rang 6 mit nur acht Punkten Rückstand auf Leader Arsenal. Noch extremer als beim Gegner ist dabei das Heim- und Auswärtsverhältnis der Spurs, die bislang in fremden Stadien mit 7-1-2 weit besser abschnitten als zu Hause (4-3-3).

Zuletzt stellte man die Auswärtsstärke am 1.01.2014 beim 1:2 Erfolg über Manchester United unter Beweis. Der wiedererstarkte Adebayor brachte Tottenham schon früh in Minute 34 in Führung, Eriksen stellte in der 66. Spielminute sogar auf 0:2. Der Anschlusstreffer durch Welbeck nur eine Minute später kam zu spät, sodass es beim 1:2 Auswärtserfolg der Spurs über United blieb.

Auch Tim Sherwood muss für das FA-Cup Spiel Arsenal gegen Tottenham auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Mit Jan Vertonghen, Sandro, Paulinho, Younes Kaboul, Jermain Defoe und Andros Townsend fallen sechs Spieler fix aus, zudem ist mit Adebayor der Torschütze aus dem United Spiel angeschlagen. Über einen Einsatz des Starstürmers kann erst kurzfristig entschieden werden.

Mögliche Aufstellung Spurs vs. Arsenal:

Lloris – Rose, Dawson, Chiriches, Walker – Eriksen, Capoue, Dembélé, Lennon – Soldado, Chadli

Tipp Arsenal gegen Tottenham

Das Heimteam wohl mit dem etwas stärkeren Kader, die Spurs sind aber gerade auswärts sicherlich nicht zu unterschätzen. Durch die Ausfälle von Özil, Ramsey und möglicherweise auch Giroud ist die Gunners-Offensive deutlich ersatzgeschwächt. Bei Tottenham bleibt abzuwarten, ob Adebayor nach seiner Blessur gegen Manchester United rechtzeitig fit wird. An Selbstvertrauen sollte es dem Team von Tim Sherwood nicht fehlen, schließlich hat man drei der vergangenen vier Ligaspiele bei einem Unentschieden für sich entscheiden können. Nicht nur wegen der vielen Ausfälle, auch aufgrund der Tatsache, dass es sich hier um ein Derby handelt ist die FA Cup Begegnung Arsenal gegen Tottenham schwer zu prognostizieren. In Anbetracht der Quoten liegt der value hier aber aus unserer Sicht bei den Gästen. Wir empfehlen in unserem Sportwetten Tipp Arsenal gegen Tottenham die Doppelchance X2 Wette mit Quoten über 1,90. Die aktuell beste Quote für diesen Tipp finden Sie beim online Wettanbieter bet365 mit 1,95.

Sportwetten Tipp

Wette: Doppelchance X2
Quote: 1,95
Wettanbieter: bet365

Chelsea gegen Liverpool

Premier League Chelsea gegen LiverpoolMit Chelsea gegen Liverpool steigt am Sonntag, 29.12.2013 das Spitzenspiel am 19. Spieltag der englischen Premier League. Beide Teams brauchen den Sieg um an Tabellenführer Arsenal dran zu bleiben und die Chancen auf den Titelgewinn aufrecht zu erhalten. Während der FC Chelsea zuletzt einen mühevollen 1:0 Heimsieg gegen Swansea feiern konnte, musste sich Liverpool im Spitzenspiel am Donnerstag mit 2:1 gegen Manchester City geschlagen geben.

In unserem Vorbericht für Chelsea gegen Liverpool beschäftigen wir uns mit den Quoten, der möglichen Aufstellung und aktuellen Begebenheiten bei den beiden Teams. Am Ende der Analyse finden Sie wie immer den Sportwetten Tipp für dieses Spiel am 29. Dezember 2013.

Aufstellung, Quoten und Tipp

Datum: Sonntag, 29.12.2013
Spielbeginn: Anstoß ist um 17:00 Uhr
Schiedsrichter: Howard Webb
Stadion: Stamford Bridge, London

Quoten:

Sieg Chelsea: 2,20 bei bet365
Unentschieden: 3,50 bei bet365
Sieg Liverpool: 3,50 bei MyBet

Quoten Tipp:

Die besten Quoten für die englische Premier League finden Sie bei bet365. Als Neukunde erhalten Sie derzeit zudem bis zu 100 Euro Sportwetten Bonus!

Mourinho und die Chancenauswertung

Chelsea FC Chelsea gegen LiverpoolSchon vor einigen Wochen beklagte der Startrainer die schlechte Chancenauswertung seines Teams, und auch beim 1:0 Erfolg seines FC Chelsea über Swansea hatte er wieder allen Grund dazu. Am Ende standen 13:4 Torschüsse für die Hausherren zu Buche, der einzige Treffer des Spiels durch Hazard in der 29. Minute sorgte aber dafür, dass „The Special One“ bis zum Schlusspfiff zittern musste.

Im Guardian Interview nach dem Spiel brachte er seine Gefühlslage folgendermaßen zum Ausdruck:

“They kill me, they kill me. Every game I’m left tired.”

In der Tabelle liegt die Mourinho-Elf vor dem 19. Spieltag der Premier League auf dem dritten Platz mit nur zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Arsenal. Den Grundstein dieser guten Ausgangsposition hat man mit einer Heimbilanz von 8-1-0 vor allem in den Spielen an der Stamford Bridge gelegt.

Mit Marco van Ginkel und Ryan Bertrand fallen für die Begegnung Chelsea gegen Liverpool nur zwei Spieler verletzungsbedingt aus, die wohl auch sonst nicht in der Startaufstellung zu finden gewesen wären. Schlimmer wiegt der Ausfall von Mittelfeldspieler Ramires, der aufgrund seiner fünften gelben Karte zum Zuschauen gezwungen ist. Wir gehen davon aus, dass Fernando Torres diesmal die Chance erhalten wird von Beginn an aufzulaufen und als einzige Spitze im 4-2-3-1 System aufgeboten.

Mögliche Aufstellung Chelsea gegen Liverpool:

Cech – Azpilicueta, Terry, Luiz, Ivanovic – Lampard, Mikel – Hazard, Oscar, Schürrle – Torres

Suarez als Erfolgsgarant für Liverpool

Liverpool FC Chelsea gegen LiverpoolDer Erfolgslauf des FC Liverpool in dieser Premier League Saison ist eng mit dem Namen Luis Suarez verbunden. Der 26 jährige Stürmer aus Uruguay hält bereits bei 19 Ligatreffern und führt damit die Torschützenliste in der Premier League überlegen an. Zuletzt wurde aber sowohl der Erfolgslauf des Vereins, als auch jener von Suarez bei der 2:1 Niederlage gegen Manchester City am Donnerstag gebremst. Liverpool ging zwar schon früh durch Coutinho mit 0:1 in Führung, noch vor der Pause konnte Man City den Rückstand aber in eine 2:1 Führung umwandeln, und somit auch den Endstand herstellen.

Die zuletzt starken Leistungen des Teams von Trainer Brendan Rodgers sind umso erstaunlicher, wenn man sich die aktuelle Verletztenliste beim Traditionsclub ansieht. Mit Jose Enrique, Sebastian Coates, Daniel Sturridge, Steven Gerrard und Jon Flanagan fallen nicht weniger als fünf Spieler aus. Vor allem die Ausfälle von Sturridge und Gerrard wiegen natürlich schwer, neue Verletzungen sind allerdings keine dazu gekommen, sodass Rodgers vermutlich die selbe Startaufstellung wie zuletzt in Manchester auf den Rasen schicken wird.

Wir rechnen mit Liverpool in der gewohnten 4-3-3 Formation, in der Suarez die zentrale Position in der offensiven Dreierreihe einnehmen wird.

Mögliche Aufstellung Liverpool vs. Chelsea

Mignolet – Cissokho, Sakho, Skrtel, Johnson – Allen, Leiva, Henderson – Coutinho, Suarez, Sterling

Tipp Chelsea gegen Liverpool

Während Chelsea mit der Chancenauswertung kämpft, gilt der FC Liverpool als die Torfabrik der Premier League. Die Hausherren konnten nur eine der letzten fünf direkten Begegnungen gewinnen, drei Mal ging man dabei als Verlierer vom Platz. In den vergangenen 14 Premier League Spielen von Chelsea gegen Liverpool in London, haben die Gäste nicht weniger als 29 Treffer erzielt. Abzuwarten bleibt aber, wie man auf Seiten der Gäste die Niederlage zuletzt gegen Manchester City verkraftet hat, und wie lange man die zahlreichen Ausfälle noch scheinbar problemlos kompensieren können wird.

Auch wenn die Head to Head Statistik dagegen spricht, und die Trefferquote von Liverpool erstaunlich ist, gehen wir hier von einem Spiel mit nur wenigen Toren aus. Beide Mannschaften könnten wohl auch mit einem Unentschieden gut leben und werden nicht von Beginn an ins offene Messer laufen.
Unser Sportwetten Tipp für Chelsea gegen Liverpool lautet daher „weniger als 3 Tore“ im Spiel. Bei dieser Form der mehr/weniger Asian Handicap Wetten erhalten Sie Ihren Wetteinsatz zurück, falls genau drei Tore fallen sollten. Sind es weniger als drei Tore, haben Sie mit dieser Wette gewonnen. Die beste Quote für diese Wette finden Sie derzeit beim online Wettanbieter bet365 mit 1,70.

Sportwetten Tipp

Wette: weniger als 3 Tore
Quote: 1,70
Wettanbieter: bet365

Bundesliga Ergebnisse 21.12.2013

Die Bundesliga Ergebnisse 21.12.2013 vom 17. Spieltag hatten es wieder in sich, und von Weihnachtsfrieden war an diesem Samstag keine Spur. Schon am Freitag wurde dieser Spieltag mit der Partie Eintracht Frankfurt vs. Augsburg eröffnet – mit einem leistungsgerechten 1:1 Unentschieden als Resultat. Weit turbulenter und torreicher gestalteten sich die Bundesliga Ergebnisse am Samstag, 21. Dezember 2013, und wie schon an den vergangenen Spieltagen gab es wieder einige Überraschungen.
Es war der Spieltag der Bayern, denn während sich der Rekordmeister bei der Klub WM in Marokko aufhält, haben alle Konkurrenten Federn gelassen.

Bundesliga Ergebnisse 21.12.2013 Bundesliga Ergebnisse 21.12.2013

Bundesliga Resultate 17. Spieltag, Samstag 21. Dezember 2013

Kurzzusammenfassung und Spielberichte vom 17. Bundesliga Spieltag, Samstag 21.12.2013:

Bremen gegen Leverkusen, 1:0

Für eine positive Überraschung sorgte Werder Bremen, dass durch eine defensiv überaus disziplinierte Leistung einen 1:0 Heimsieg über Bayer Leverkusen feiern konnte. Garcia sorgte mit seinem Treffer in der 74. Minute für die Entscheidung. Leverkusen war zwar über weite Strecken feldüberlegen, zu selten kam man jedoch gefährlich vor das gegnerische Tor. Die Bremer Abwehr rund um den wieder genesenen Prödl, der eine starke Leistung ablieferte agierte ungewohnt stark und nach vorne hin setzte Werder immer wieder geschickte Nadelstiche, sodass der Sieg im Endeffekt auch verdient war.

Dortmund vs. Hertha, 1:2

Nach dem frühen 1:0 durch Marco Reus in der 7. Spielminute rechnete schon alles mit einem Kantersieg des BVB gegen die Hertha. Es sollte aber anders kommen, und durch haarsträubende Abwehrfehler der umformierten und unerfahrenen Dortmunder Viererkette ermöglichte man es der Hertha noch vor der Pause auf 1:2 zu stellen. Ramos in der 23. Minute und Allagui kurz vor dem Pausenpfiff konnten das Spiel noch in der Halbzeit drehen – und das keinesfalls unverdient, denn der Aufsteiger lieferte eine couragierte Leistung ab. In der zweiten Halbzeit versuchte Dortmund zwar noch alles, die Elf von Jos Luhukay stand aber gut und ließ nur wenig zu, sodass man das 1:2 über die Zeit bringen konnte.

Braunschweig gegen Hoffenheim, 1:0

Mit viel Herz und Leidenschaft holte sich Eintracht Braunschweig den erst dritten Saisonsieg. Der Siegtreffer viel durch einen Elfmeter von Oehrl in der 29. Minute. Im Fokus stand nach dem Spiel vor allem der Schiedsrichter, denn Braunschweig wurde ein regulärer Treffer aberkannt, der TSG wurden zwei bis drei Elfmeter vorenthalten. Perthel sah auf Seiten der Braunschweiger noch in der 82. Minute Gelb-Rot, was aber keine großen Auswirkungen mehr auf das Spielgeschehen hatte.
Freiburg gegen Hannover, 2:1

Der SC Freiburg landet gegen Hannover einen Befreiungsschlag und gewinnt vor eigenem Publikum mit 2:1. Der Spielverlauf kam den Hausherren dabei sehr entgegen, denn schon mit der ersten Chance ging der SC durch Mehmedi in der 25. Minute in Führung, in der 36. Minute schnürte er nach Vorlage von Schmid seinen Doppelpack und machte damit alles klar. In der zweiten Halbzeit versuchte das Auswärts noch punktelose Hannover nochmals alles, mehr als der Anschlusstreffer durch Bittencourt war aber nicht mehr drin. Trainer Mirko Slomka steht nun gehörig unter Druck, über seinen Verbleib bei Hannover 96 wird in den kommenden Tagen entschieden.

HSV vs. Mainz, 2:3

Turbulentes Spiel in Hamburg, bei dem die Gäste überaus positiv überraschen konnten. Der Hamburger SV ging schon früh in der 21 Minute durch Calhanoglu in Führung. Gleich nach der Halbzeitpause sorgte Okazaki für den Ausgleich, und schon drei Minuten später (50) brachte Müller die Gäste erstmals in Führung. HSV Kapitän Van der Vaart markierte in der 79. Minute den nicht unbedingt verdienten Ausgleich für an diesem Tag schwache Hamburger. Als schon alles mit einer Punkteteilung rechnete, markierte Okazaki in der 92. Minute den 2:3 Endstand und damit den dritten Auswärtssieg der Mainzer in dieser Saison.

Nürnberg gegen Schalke, 0:0

Nachdem schon um 15:30 Leverkusen und Dortmund Punkte liegen lassen haben, kam im 18:30 Spiel auch Schalke in Nürnberg nicht über ein Unentschieden hinaus. Der FCN war dabei die bessere Mannschaft und erarbeitete sich zahlreiche Chancen, lediglich der Ball wollte nicht ins Tor. Schalke agierte abermals endtäuschend und ist mit dem einen Punkt gut bedient. Trotz der guten Leistung der Nürnberger haben Sie mit diesem Ergebnis einen neuen Bundesliga-Negativrekord aufgestellt: Noch nie zuvor hat ein Team die Hinrunde ohne einen einzigen Sieg beendet.

Düsseldorf gegen Köln

Zweite Liga Düsseldorf gegen KölnAuch wenn die Tabelle anderes vermuten lässt, wird die Partie Düsseldorf gegen Köln alles andere als ein Spaziergang für den Herbstmeister. Nicht nur, dass es sich dabei um ein Derby handelt und derartige Spiele bekanntlich eigenen Gesetzmäßigkeiten folgen – auch der mit dem Trainerwechsel verbundene Aufwärtstrend der Fortuna ist sicherlich nicht zu unterschätzen.

Bevor wir aber zu unserem Sportwetten Tipp für Düsseldorf gegen Köln kommen, wollen wir noch einen Blick auf die angebotenen Quoten, die beiden Teams und die möglichen Aufstellung für dieses Prestigeduell am Sonntag, 22. Dezember 2013 werfen.

Vorbericht mit Aufstellung, Quoten und Wett-Tipp

Datum: Sonntag, 22.12.2013
Spielbeginn: Anstoß ist um 13:30 Uhr
Stadion: Esprit Arena, Düsseldorf

Quoten Düsseldorf gegen Köln

Sieg Fortuna: 3,50 bie BetClic
Unentschieden: 3,45 bei MyBet
Sieg FC Köln: 2,20 bei Interwetten

Fortuna Düsseldorf im Aufwind unter Oliver Reck

Als Absteiger mit neuem Trainer, gutem Kader und hohen Erwartungen in die Saison gestartet, wurde man schon nach wenigen Spieltagen auf den Boden der Realität zurück geholt. Kein Einzelschicksal, schließlich sieht man derartige Anpassungsprobleme bei Absteigern relativ häufig, die einige Zeit brauchen, bis sie sich an die neue Liga gewöhnt haben. Neben der Umstellungsprobleme auf Liga 2 waren es auch zahlreiche Verletzungen, die ihren Teil zur Erfolgslosigkeit beigetragen haben. Und Mike Büskens scheint, bei allen Erfolgen die er bereits verbuchen konnte, einfach nicht der richtige Trainer zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein. Auch wenn der Verein lange an ihm festgehalten hat, musste man schließlich die Reißleine ziehen, um sich nicht in akute Abstiegsgefahr zu begeben.

Oliver Reck scheint die Mannschaft nun gut zu erreichen, wobei auch bei den letzten beiden Siegen nicht alles Gold war, was glänzt. Auch wenn man sowohl gegen Lautern, als auch gegen Cottbus zuletzt eine gute Leistung gezeigt hat, hätte zumindest die Partie auf dem Betzenberg auch anders ausgehen können. Das nötige Glück gehört natürlich auch dazu, und das hatte Reck bislang seit seinem Amtsantritt.

In der Tabelle hat sich sein Team nun vor dem Spiel Düsseldorf gegen Köln bereits auf Rang 9 nach vorne geschoben und könnte sich mit einem Sieg gegen den FC sogar eine recht gute Ausgangsposition für den Kampf um die Aufstiegsplätze im Frühling sichern. Mit einer Heimbilanz von 4-2-3 bei 8:12 Treffern hat man auch vor eigenem Publikum mangelnde Konstanz vermissen lassen. Gute Spiele wechselten sich immer wieder mit erschreckend schwachen Leistungen ab. Vor allem gegen Ende der Amtszeit von Büskens, nahmen die schlechten Leistungen dabei zu.

Personell wird auch Oliver Reck wie schon sein Vorgänger für das Spiel Düsseldorf gegen Köln vor große Probleme gestellt. Mit Schmidtgal, Bellinghausen, Bodzek, Kenia und Wekamp fällt fast eine halbe Stammformation verletzungsbedingt aus. Zudem ist Bolly in dieser Partie aufgrund seiner Rotsperre zum Zuschauen verdammt. Im Angriff dürfte wieder der schnelle Jimmy Hoffer in der Startformation aufgeboten werden, der zuletzt als Torschütze in Erscheinung getreten ist.

Mögliche Aufstellung Düsseldorf gegen Köln:

Giefer – Levels, Latka, Malezas, Bomheuer – O. Fink, Paurevic – Erat, Halloran – Benschop – Hoffer

FC Köln souverän zur Winterkrone

Beim FC scheint in dieser Saison alles zu stimmen: starker Kader, guter Trainer der zudem mit Sportdirektor Schmadtke gut zu harmonieren scheint und zudem noch die notwendige Ruhe im Umfeld. Zu Saisonbeginn wurde der Fokus vor allem auf die Defensive gelegt, und im Laufe der Spielzeit wurde auch das Offensivspiel immer gefährlicher und ansehnlicher. Zudem hatte man das Glück, von einer großen Verletzungswelle erwischt zu werden, wie das beispielsweise bei der Fortuna geschehen ist.

Nach einem kurzen Zwischentief mit den Niederlagen gegen Bochum und Ingolstadt sowie dem unglücklichen Pokal-Aus gegen den HSV hat man zuletzt wieder starke Leistungen gezeigt und sowohl beim 2:0 Erfolg über den FSV, als auch beim 3:1 gegen Dresden am vergangenen Spieltag nichts anbrennen lassen. In der Liga hat man mittlerweile vier Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Fürth und wird somit auch unabhängig vom Ergebnis im Spiel Düsseldorf gegen Köln als Tabellenführer überwintern. Mit einer Bilanz von 10-6-2 und 36 Punkten kann man rundum zufrieden sein.

Vor allem das Torverhältnis von 29:8 spricht für die starke Defensive des FC. Auswärts hat die Elf von Trainer Peter Stöger überhaupt erst ein Spiel verloren, und hält bei einer Bilanz von 5-3-1. Auffällig bei den Kölner, dass mit Ausnahme vom Heimspiel gegen Union die Ausrichtung stets auf eine stabile Defensive gelegt wurde, sodass in den Spitzenspielen stets nur sehr wenige Treffer zu sehen waren. Auch gegen Union musste man beim 4:0 kein Gegentor hinnehmen, aufgrund des schwachen Auftritts der Berliner in der Domstadt sah man aber zumindest auf Seiten des FC einige Treffer. Für das Spiel Düsseldorf gegen Köln muss Stöger weiterhin auf Bigalke und Chihi verzichten. Zudem wird Bruno Nascimento fehlen, der Sonderurlaub von den Verantwortlichen erhalten hat.

Mögliche Aufstellung FC Köln vs. Fortuna Düsseldorf:

Horn – Brecko, Maroh, Wimmer, Hector – Risse, M. Lehmann, Gerhardt, Halfar – Ujah, Helmes

Tipp Düsseldorf gegen Köln

Wie eingangs angedeutet, wird es für den FC sicherlich kein Spaziergang, die drei Punkte von der Fortuna zu entführen. Vor allem in puncto Einsatz und Engagement haben die Düsseldorfer zuletzt starke Leistungen gezeigt, und man wird alles daran setzen, mit einem positiven Erlebnis in die Winterpause zu gehen. Oliver Reck scheint dem Team neues Selbstvertrauen eingeimpft zu haben, was sich auch an der Leistung bemerkbar macht.

Unter Peter Stöger spielt der FC einen sehr souveränen, und wenn es der Gegner nicht anders zulässt auch sehr ergebnisorientierten Fußball. Mit mannschaftlicher Kompaktheit und großer Laufbereitschaft liegt der Fokus stets darauf, möglichst kein Gegentor zu erhalten. Bieten sich dann Gelegenheiten selbst offensiv zu agieren, verfügt man über das notwendige Spielermaterial um Tore zu erzielen. Mit Ujah und Helmes hat man sicherlich zwei der gefährlichsten Stürmer in der 2. Bundesliga, die wiederum von einem spielstarken und dynamischen Mittelfeld mit den notwendigen Bällen versorgt werden.
Wir gehen hier von einem ausgeglichenen Spiel aus, in dem keine der beiden Mannschaften zu viel riskieren wird. Beide könnten mit einem Unentschieden leben, weshalb vor allem darauf geachtet werden wird, kein Gegentor zu erhalten. Wir tippen daher auf „weniger als 2,5 Tore“ bei Düsseldorf gegen Köln. Die beste Quote für unseren Sportwetten Tipp erhalten Sie derzeit bei Unibet mit 1,75.

Sportwetten Tipp

Wette: under 2,5
Quote: 1,75
Wettanbieter: Unibet