Bwin Dokumente hochladen

Überprüfung der persönlichen Daten bei der ersten Auszahlung

Sobald Sie bei einem Wettanbieter (z.B. bwin) Ihre erste Auszahlung von Ihrem Wettkonto vornehmen möchten, werden Sie dazu aufgefordert, dass Sie die bwin Dokumente hochladen müssen. Bei der Identifikation Ihres Wettkontos handelt es sich zum einen um Dokumente, die Ihre Identität und Ihr Alter verifizieren, zum anderen um Dokumente die dazu dienen, Ihren Wohnort bzw. die exakte Adresse zu überprüfen.
Ob Sie diese Dokumente per Mail an den Wettanbieter senden oder aber direkt auf der Website hochladen können hängt von den Bedingungen des Wettanbieters ab. Bei bwin können Sie Ihre Dokumente direkt hochladen, Sie werden aber ohnehin nach Beantragung der Auszahlung detailliert dazu aufgefordert, wie Sie Ihre Dokumente zu übermitteln haben.

Personenbezogene Dokumente

bwin Dokumente hochladen Bwin Dokumente hochladenIn erster Linie geht es dabei darum, Ihre Identität und Ihr Alter zu überprüfen. Da oftmals Wettkonten mit falschen Namen registriert werden, kommt es spätestens bei der Auszahlung eines Gewinnes zur Überprüfung der Daten. Haben Sie in diesem Fall keine digitale Version des entsprechenden Dokuments der registrierten Person, können Sie sich kein Geld auszahlen lassen.
Es ist daher zu empfehlen, sich nur mit den richtigen Daten bei den Wettanbietern zu registrieren. Als Ausweis wird ein amtlicher Lichtbildausweis gefordert, also ein Reisepass oder ein Personalausweis. Sollten Sie noch keine digitale Version davon auf Ihrem Computer gespeichert haben, müssen Sie diesen einscannen bzw. fotografieren. Die Datei muss dabei alle wichtigen Informationen beinhalten und gut lesbar sein.
Da es beim bwin Dokumente hochladen auch um den Spielerschutz im Sinne der Altersbeschränkung geht, wird bei diesem Schritt auch überprüft, ob Sie bereits über 18 sind. Regelungen zum Spielerschutz bei Sportwetten in Deutschland sind auch im Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV) geregelt. Neben dem Spielerschutz hat dieser Schritt natürlich den Vorteil für die Wettanbieter, dass diese das Geld nicht auszahlen müssen, wenn ein User keine Dokumente übermitteln kann (beispielsweise weil mit falschem Namen registriert) oder das 18 Lebensjahr noch nicht vollendet hat.

Wohnort Verifikation

Um die Angaben zu Ihrem Wohnort zu überprüfen, verlangen viele Wettanbieter auch entsprechende Dokumente, die Ihren aktuellen Wohnsitz nachweisen. Dabei werden zumeist so genannte „utility bills“ gefordert, also Rechnungen von Versorgungsunternehmen, die zumeist nicht älter als drei Monate sein dürfen.
Dabei kann es sich um die Rechnung eines Telekommunikationsunternehmens (Telefonrechnung, TV Rechnung) oder eines Energieunternehmers (Stromrechnung) handeln. Wichtig dabei ist, dass auf der Rechnung Ihre Adresse und das Ausstellungsdatum gut sichtbar ist. Sie können persönliche Daten, wie die Höhe der Rechnungssumme auch schwärzen, wenn es Ihnen unangenehm ist, dass bwin diese Information erhält. Die Vorgehensweise beim Hochladen dieser Dokumente ist dabei die gleiche wie beim Personalausweis.

Bwin Dokumente hochladen – Was Sie beachten sollten

Bevor Sie die bwin Dokumente hochladen, sollten Sie sich auf jeden Fall vergewissern, dass die Informationen auf Ihren Dokumenten identisch mit den Angaben bei bwin sind. Wenn Sie nicht mehr wissen, welche Daten Sie bei der Registrierung bei bwin angegeben haben, loggen Sie sich bei bwin ein, und klicken Sie auf „Mein Konto“.
Unter „Einstellungen“ – „Persönliche Daten“ können Sie die dort angegebenen Daten bei Bedarf noch ändern, bevor Sie Ihre Dokumente hochladen. Senden Sie keinesfalls Dokumente mit einem falschen Namen oder anderen falschen Daten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>